Flughafen Zürich Kloten – Tor zur Welt und erlebnisreiches Ausflugsziel

Flughafen Zürich Kloten – Tor zur Welt und erlebnisreiches Ausflugsziel

Der Zürcher Flughafen ist nicht nur das Schweizer Tor zur Welt, sondern auch ein weit über die Region hinaus bekanntes Ausflugsziel.

Tipps zur Anreise

Natürlich stehen am Flughafen diverse Parkhäuser zur Verfügung. Bei speziellen Anliegen, wie Ein- und Aussteigenlassen von Personen mit eingeschränkter Mobilität, regelmässiger Benutzung der Parkhäuser, längerer Nutzung eines Parkplatzes etc. gibt das Service Center des Flughafens gerne unter der Nummer 043 816 86 00 Auskunft.

Sie können den Flughafen Kloten auch bequem mit allen öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen. Verschiedene Regionalbusse verbinden die umliegenden Ortschaften mit dem Airport, teilweise sogar bis über die Kantonsgrenzen hinaus. Die Tramlinien 10 und 12 der Glattalbahn verkehren zwischen dem Flughafen Zürich, Glattbrugg, Glattpark, Opfikon, Oerlikon, Wallisellen, Milchbuck und dem Hauptbahnhof. Ausserdem hat der Flughafen einen eigenen Bahnhof, von dem aus Züge und S-Bahnen in sämtliche Schweizer Grossstädte und Touristengebiete sowie in die Nachbarländer fahren. Zum Hauptbahnhof Zürich gibt es alle 10 Minuten eine Verbindung.

Seit dem Fahrplanwechsel im Dezember 2015 ist der Flughafen Kloten noch bequemer, schneller und öfter zu erreichen.

Flughafen Kloten – ein modernes Einkaufscenter

Vor oder nach einer Flugreise wissen es viele Passagiere zu schätzen, wenn sie gleich am Flughafen das Nötigste einkaufen oder ein Restaurant besuchen können. Der Zürcher Flughafen ist aber auch für alle anderen Kunden ein Einkaufsparadies. Hier finden Sie alles, was Sie von einem Shoppingcenter erwarten. Im öffentlichen Bereich können Sie an 365 Tagen im Jahr nach Lust und Laune shoppen. Die Lebensmittelläden sind jeweils von 6.00 bis 23.00 geöffnet, alle anderen von 08.00 bis 21. 00 Uhr. Neben sämtlichen Artikeln für den täglichen Bedarf präsentieren diverse Mode- und Sportgeschäfte ihre Waren, es gibt Banken, Post, Apotheke, Parfümerie, Optiker, Reinigung und Coiffeur.

Essen und Trinken im öffentlichen Bereich des Flughafens

Wer während des Flughafenausfluges Lust auf einen Kaffee hat oder Hunger bekommt, hat die Qual der Wahl: Restaurants in allen Preisklassen und auch Take-Aways freuen sich auf Gäste. Von authentischer Schweizer Küche bis zu internationalen Restaurants lässt sich alles finden. Für kleine und grosse Aviatik Fans dürften jene Restaurants besonders interessant sein, von denen aus sie beim Essen den Flugbetrieb beobachten können.

Mit Kindern lohnt sich besonders ein Besuch des Selbstbedienungsrestaurants „Aviolino“ auf der Zuschauerterrasse B.

Die Zuschauerterrassen

Kaum ein anderer Flughafen ermöglicht es, so nahe am Fluggeschehen zu sein, wie in Zürich Kloten. Vor allem von der Terrasse B aus kann ein Blick direkt ins Cockpit geworfen werden. Während die Jüngsten begeistert den Mini-Flughafen in Besitz nehmen, werden grössere Kinder und Erwachsene von den „Airportscopes“ fasziniert sein: Das sind Ferngläser, die speziell für die Zuschauerterrasse entwickelt wurden. Kleine Aviatik Fans können sich mit einem Malbuch ausgerüstet auf die „SWISS Kids Tour“ begeben, wo sie an zwölf Punkten spannende Aufgaben lösen sollen.

Die Zuschauerterrasse E ist der ideale Standpunkt, um Langstreckenflieger zu beobachten.

Zuschauer_Flughafen_Zuerich

Happy Birthday – ein unvergesslicher Geburtstag für Mini-Piloten

Von einem Kindergeburtstag am Flughafen werden das Geburtstagskind und seine Gäste bestimmt noch lange schwärmen. Nach einer halbstündigen Rundfahrt startet die Party mit Kuchen, Geschenken und einem Erinnerungsfoto. Natürlich werden alle Fragen geduldig und kindgerecht beantwortet und auch für Animation ist gesorgt. Das Fest dauert drei Stunden, kostet pro Gast 33 Franken: Das Geburtstagskind ist vom Airport eingeladen.

Die Flughafenregion – ein Paradies für Sportler und Spaziergänger

Rund um den Flughafen liegt eines der beliebtesten Naherholungsgebiete der Zürcher. Aber auch von ausserhalb, sogar aus dem benachbarten Ausland, kommen Ausflügler hierher. Auf rund 20 Kilometern kann der Airport umrundet werden: zu Fuss, mit dem Velo oder auf Inlineskates. Langweilig wird es auf dieser Strecke garantiert keinem. In dem Naturschutzgebiet gibt es lauschige Rastplätze, einsame Waldwege und eine renaturierte Auenlandschaft.  Mit etwas Glück kann man diverse Tiere beobachten. Manchmal kreuzt sogar ein Reh den Weg.

Hier gilt übrigens, wie für alle Naturschutzgebiete:

  • Hunde müssen an der Leine geführt werden.
  • Pflanzen dürfen nicht gepflückt oder beschädigt werden.
  • Die Wege dürfen, um Wildtiere nicht zu stören, nicht verlassen werden.
  • Abfall muss eingepackt werden.

Kurze Umwege lohnen sich: In Oberglatt zum Beispiel freuen sich die Tiere von Bens Kamelfarm auf Besucher. Wer mag, probiert Beduinentee und gefüllte tunesische Fladenbrote. Selbst ein Ausritt auf einem Kamel entlang des Flughafenzaunes ist möglich.

Bei Seeb in der Gemeinde Winkel entführt ein Freiluftmuseum in die Zeit von ca. 50 n. Chr. In einem Waldstück befinden sich auf einem Hügel die Überreste eines Römischen Gutshofes.

Flughafen_Kloten

Wo Planespottern und Aviatik Fans das Herz höher schlägt

Beim Umrunden des Flughafens lassen sich die landenden und startenden Flugzeuge aus ganz verschiedenen Perspektiven beobachten. Einige Standorte sind bei Planespottern und Aviatik Fans besonders beliebt:

  • Der Heliport in Rümlang gehört zu den bekanntesten Treffpunkten der Flugzeug-Begeisterten. Fast hautnah kann man die Flieger beim Start erleben und sich nebenbei am Heligrill stärken. Beim Essen ergeben sich oft interessante Gespräche und so manch eine Fachsimpelei mit Gleichgesinnten.
  • Der „Feuerwehrhügel“ darf, zum Schutze der Natur, nicht betreten werden. Von dem Verbot lässt sich nicht jeder Fotograf abhalten, zu spannend ist der Blick von hier oben auf die startbereiten Flugzeuge. Nehmen Sie besser Rücksicht auf die Tierwelt und schauen Sie vom Weg aus zu. Auch von hier ist es äusserst beeindruckend zu hören, wie die Triebwerke gestartet werden und laut dröhnen, sobald die Flieger beschleunigen.
  • Der Zuschauerparkplatz in Oberglatt ist immer gut besucht. An Wochenenden, bei schönem Wetter und besonders wenn ein spezielles Flugzeug angekündigt ist, ist der Platz komplett überlaufen. Ein Imbiss sorgt für das leibliche Wohl und etwa von April bis Oktober (wetterabhängig) verkauft eine italienische Familie ein so gutes, hausgemachtes Glace, dass dies schon allein einen Besuch wert ist! Die Flugzeuge donnern hier in einer Höhe von gerade mal 60 Metern über die Köpfe der Zuschauer und über den Flughafenzaun, bevor sie Augenblicke später auf der Landebahn aufsetzen.
  • Ein kurzer Spaziergang führt zum Parkplatz Hell. Hier verwöhnt ein Imbissstand mit einer riesigen Auswahl an süssen und herzhaften Crêpes. Fotografen bekommen von diesem Standpunkt interessante Fotos der landenden Flieger.

Nützliche Tipps für Ihren Besuch am Flughafen Zürich Kloten

  • Alle Ankünfte und Abflüge können, inkl. eventuellen Verspätungen, unter diesem Link abgerufen werden
  • Möchten Sie den Funkkontakt zwischen Tower und Cockpit mithören? In Zürich ist das erlaubt. Entweder rufen Sie den Link auf oder installieren die ATC App auf Ihrem Handy.
  • Das Highlight am Zürcher Flughafen ist nach wie vor der A380, das derzeit grösste Passagierflugzeug der Welt. Gleich dreimal kommt der Riesenvogel täglich nach Kloten: einmal von Singapur und zweimal aus den Emiraten.
  • Seit dem Fahrplanwechsel gibt es übrigens direkt am Zuschauerparkplatz eine Bushaltestelle. Die Verbindung finden Sie auf www.sbb.ch
  • Das Service Center im Flughafen vermietet Inlineskates, Velos und Walkingstöcke. Natürlich bekommen Sie dazu auch die nötige Schutzausrüstung. Es befindet sich beim Parkhaus P1 und ist täglich von 6.00 bis 23.00 Uhr geöffnet.

Text Sabine Itting

Kommentare

Kommente

WERBUNG

Ähnliche Beiträge